Weihnachten – ein Fest voller Sehnsüchte und Wünsche Vor Weihnachten ist die Praxis besonders belebt. Oberflächlich gesehen scheint dies natürlich. Es liegt am Winter, am Wetter und an der Kälte. Deutlicher betrachtet sieht es aber ganz anders aus. Das Anliegen der Patienten ist oft psychischer Art. Streit, Kummer. Sorgen mit Familienangehörigen und Freunden, die unbedingt […]

Schlagwörter: Familie / Sehnsüchte / Weihnachten / Wünsche

Weihnachten – ein Fest voller Sehnsüchte und Wünsche

Vor Weihnachten ist die Praxis besonders belebt. Oberflächlich gesehen scheint dies natürlich. Es liegt am Winter, am Wetter und an der Kälte.

Deutlicher betrachtet sieht es aber ganz anders aus. Das Anliegen der Patienten ist oft psychischer Art. Streit, Kummer. Sorgen mit Familienangehörigen und Freunden, die unbedingt vor Weihnachten noch gelöst werden sollen,……… der moralische Druck hat eingesetzt.

Weihnachten, das Fest der Liebe und des Friedens, steckt voller Widersprüche.

Einerseits sind viele Erwartungshaltungen und Verpflichtungen zu erfüllen, vielleicht Dinge zu tun, die man am liebsten nicht machen möchte, andererseits werden die Erinnerungen an die eigene Kindheit wach. Die kindliche Erwartung der Geschenke, Lieder zu hören, die die Herzfrequenz berühren, sich anerkannt und geliebt zu fühlen, wenigstens die Illusion von bedingungsloser Liebe zu spüren. Als Kind war die Welt eben noch in Ordnung. So lange, bis die Realität alles einholte. Die kindliche Erinnerung an Weihnachten weckt die Hoffnung auf eine bessere, liebevollere, spielerische Welt.

Dies bis zum 24.Dezember. Dann entscheidet sich, ob die kindlichen Träume zum Ritual erhoben wurden, oder ob statt der kindlichen Illusion Selbstachtung, Achtung Anderer und Toleranz im Sinne von Liebe vorhanden ist.

Von der weihnachtlichen Sehnsucht zur gelebten Realität

Diese menschlichen Qualitäten haben nichts direkt mit Weihnachten zu tun, sondern mit der Bereitschaft sich auseinander- und zusammenzusetzen. In sich hineinzufühlen, ob die Frequenz der Menschen, von denen wir etwas wollen, die uns tragen sollen und wir diese tragen, tatsächlich mit der eigenen Frequenz übereinstimmt.

Um Frieden und Liebe erfahren und leben zu können, ist es wichtig, niemanden anderen verändern zu wollen und sich auch nicht selbst für jemanden zu verändern.

Dahin zukommen ist ein langer Entwicklungsweg.

Nicht nur zu Weihnachten

Die guten alten christlichen Werte “Edel sei der Mensch, hilfreich und gut” sind für einen Menschen, der Selbstachtung, Eigenverantwortung und Individualität entwickelt hat, eine Selbstverständlichkeit, da jeder dem anderen das gönnt, was er für sich selbst in Anspruch nimmt.

In diesem Sinne ist die weihnachtliche Sehnsucht ein Erinnern an die stetige Persönlichkeitsentwicklung, die immer im Bewusstsein sein sollte – nicht nur zu Weihnachten.

Für alle, die sich auf diesem Weg befinden, folgt nun ein kleines, weihnachtliches Repertorium, damit Sie aus der Illusion in die Realität geworfen, trotzdem ein schönes Weihnachtsfest genießen können.

Diesen Artikel teilen:

 24,00 inkl. MwSt

Enthält 7% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

 34,00 inkl. MwSt

Enthält 7% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

 69,00 inkl. MwSt

Enthält 7% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage